Manipulation

Im weiteren Sinne zusammengesetzt aus dem Lateinischen, manus (Hand) und plere (füllen) ist dieses Dingens. In Kurzform: Die Fähigkeit und auch Einsatz deren, eine Situation zum Beispiel in der Hand zu haben, die Fäden zu ziehen.

Wird natürlich gern zum Einsatz gebracht, wenn man unbedingt etwas (erreichen) will. Man „legt Hand an“, um etwas/ jemanden so hinzubiegen, wie man es gern hätte. Dafür gibt´s natürlich auch bestimmte Teaser, die man zum Einsatz bringen kann, aber auch geradlinige Wege. Mit Teaser ist in diesem Fall eine Form des Anreizes gedacht – sei es ein Versprechen auf etwas, wenn, oder das Unterlassen einer negativen Aktion.

Dabei ist Manipulation, im heutigen Sinne, kaum direkt und ehrlich – die Fäden werden im Hintergrund geführt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s